Wer ist online

Aktuell sind 11 Gäste online



Geprüfter Webshop Siegel

Anzeigen

Bitte bewerten Sie JETZT diese Seite!

Wendeltreppe

Die Wendeltreppe oder Spindeltreppe wird in zwei unterschiedliche Ausführungen unterteilt, in die mit Treppenauge und die mit Treppenspindel. Die Wendeltreppe mit Treppenauge entspricht konstruktiv einer Wangentreppe, bei der beide kreisrund ausgeformt sind. Somit entsteht in der inneren Wange ein Freiraum, welcher als Treppenauge bezeichnet wird. Eine andere Möglichkeit der Ausführung stellt die Treppenspindel dar. In diese werden die Stufeneingestemmt und über Tragarme gehalten. Somit kann mit diesem Treppentyp auf kleinstem Raum eine Treppe eingerichtet werden. Die Spindeltreppe zählt auch zu den Sondertreppen, was diese speziellen Ausführungen möglich macht. Des Weiteren wird durch diese Konstruktion ebenfalls eine freistehendeTreppe möglich.



Preiskategorien der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Preis

Preisklasse

3.000€ – 3.500€

I

3.500€ - 4.000€

II

4.000€ - 4.500€

III

4.500€ - 5.000€

IV

5.000€ - 5.500€

V

5.500€ - 6.000€

VI

 

Hölzer:

 

Holzart

Preisklasse

Besonderheiten

Buche:

I – II

Gute und saubere Bearbeitbarkeit, besitzt hohe Dichte und ist somit relativ Hart,  auf Grund der Holzanatomie lässt sie sich gut dämpfen

Eiche

II – IV

Sind durch die Gerbsäuren sehr beständig, lässt sich auf Grund der Faseranordnung gut mechanisch bearbeiten

Esche

I – II

Zeichnet sich besonders durch seine Elastizität und Flexibilität aus, besitzt auch gute Festigkeitseigenschaften

Ahorn

II – IV

Besonders durch geringes Quell- und Schwindmaß, keine Untschiede zwischen Kern- und Splintholz

Fichte/Kiefer

I – II

Diese Holzart zeichnet sich vor allem durch gute Festigkeitswerte und, durch das hohe Vorkommen, einen geringen Preis

Hainbuche

I – II

Dies ist eines der Hölzer mit der höchsten Dichte, durch die spezifische Jahrringlage besitz es eine besonders hohe Härte

Nussbaum

III – IV

Nussbaum ist eines der optisch ansprechensten Hölzer, die Jahrringe sind gut zu erkennen, leidet meist unter Kernfäule auf Grund des hohen Alters

Merbau

V - VI

Ist ein sehr hochwertiges Tropenholz, mit guten Festigkeitseigenschaften, sowie einer optimalen Oberfläche





Brandschutz bei der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Bei einer entsprechenden Laufbreite der Wendeltreppe oder Spindeltreppe ist diese auch als notwendige Treppe zugelassen. Jedoch wird auf Grund der Wendelung die Auftrittfläche eingeschränkt. Somit wird ein Begehen auf der Innenseite der Wendeltreppe unsicher. Ein wichtiger Punkt ist die Ausführung mit Setzstufen, welche ein Durchschlagen der Flammen verhindern. Daher ist dieser Treppentyp bei einer fachgerechten Konstruktion im Brandfall sicher.


Wendel-Spindel-Treppe

Schallschutz bei der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Die Wendeltreppe / Spindeltreppe wird meist als freistehende Treppe ausgeführt, somit wird sie an der Decke aufgehangen und mit dem Fußboden verbunden. Daher gibt es nur wenige Verbindungen, durch welche der Trittschall übertragen werden kann. Es sollte dabei auf einen entsprechenden Aufbau der Böden bzw. der Decken geachtet werden. Dieser Treppentyp kann auch in rund ausgeformten Treppenhäusern angebracht werden, was jedoch die Übertragung in das Wandsystem hervorbringt.


Technische Besonderheiten der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Eine Wendeltreppe oder Spindeltreppe kann in zwei verschiedenen Variationen auftreten. Die Befestigung über Wangen stellt einen besonders hohen Anspruch an das konstruktive sowie handwerkliche Können. Diese Wangen werden aus Furniersperrholz hergestellt und in der vorgegebenen runden Form verleimt. Eine solche Ausführung der Wendeltreppe erfordert höchste Präzision, da die Stufen in diese Wangen eingestemmt werden müssen. Jedoch erlangt die Spindeltreppe somit ein sehr beeindruckendes räumliches Bild. Die andere Variante der Wendeltreppe mit Treppenspindel ist die wohl bekannteste Ausführung einer Spindeltreppe. Dabei werden die Treppenstufen in die Spindel eingestemmt und durch Kragarme gehalten. Somit wird ein Abkippen der Stufen verhindert. Diese Möglichkeit ist nicht so aufwendig wie die erste, jedoch genügt sie dem selben Ansprüchen an Qualität und Ästhetik.


Einsatz der Wendeltreppe oder Spindeltreppe bei Kindern:


Da, auf Grund der Wendelung, der Auftritt erheblich kleiner wird, kann es für Kinder schwierig sein eine Spindeltreppe sicher zu begehen. Ebenfalls sollte bei der Konstruktion der Wendeltreppe auf den Anschluss des Geländers geachtet werden. Jegliche Abstände, die größer als 12cm sind, sollten vermieden werden.


Nutzungsdauer der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Die Nutzungsdauer einer Spindeltreppe unterscheidet sich im Gegensatz zu anderen Eigenschaften der Wendeltreppe nicht von anderen Treppentypen. Im gewerblichen Bereich kann die Spindeltreppe eine Lebensdauer der Oberfläche von maximal 10 Jahren angenommen werden. Hingegen kann bei einer normalen Benutzung und guter Pflege eine Wendeltreppe durchaus bis zu 20 Jahre ein gutes Erscheinungsbild besitzen.


Preise der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Eine Wendeltreppe oder Spindeltreppe ist auf Grund der einfacheren Konstruktion und dem geringeren Aufwand auch dementsprechend günstiger. Jedoch ist auch hier der konstruktive, sowie produktionstechnische Aufwand nicht zu vernachlässigen. Daher ergibt sich eine Preisspanne von ca. 4.000 bis 10.000€, was auch stark von der Ausführung und den baulichen Gegebenheiten abhängt.

Eine Wendeltreppe, mit den aufwendig ausgeformten Wangen, bedeutet auch einen zeitlich sehr aufwendigen Prozess. Schon allein die Planung solch einer Spindeltreppe fordert ein Höchstmaß an konstruktivem Geschick. Daher kann man, für eine solch stilvoll und modern gestaltete Wendeltreppe, ca. 8.000€ bis 15.000€ ausgehen.





Wendeltreppen und Spindeltreppen - Beispiel

Einbauhäufigkeit von Wendeltreppen oder Spindeltreppen:


Wenn beide Ausführungen der Wendeltreppe und Spindeltreppe zusammen betrachtet werden gelangt man auf einen nicht unbeträchtlichen Marktanteil von 5%. Jedoch ist anzumerken, dass die Spindeltreppe einen höheren Verbreitungsgrad besitzt als die Wendeltreppe mit Wangen. Doch lässt sich an Hand des gesamten Marktanteils eine kundenspezifische Zufriedenheit mit der Qualität und Leistung einer Wendeltreppe oder Spindeltreppe erkennen.


Bauaufsichtliche Zulassung und CE-Kennzeichnung des Herstellers:


Eine Bauaufsichtliche Zulassung ist bei beiden Typen der Wendeltreppe oder Spindeltreppe nicht nötig. Jedoch sind diese CE-Kennzeichnungspflichtig.


Liefer- und Montagezeit von Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Die Lieferzeit einer Wendeltreppe oder Spindeltreppe, ist auf Grund der teilweise sehr aufwendigen Produktionsschritte, wie beispielsweise das Verleimen der runden Wangen, relativ lang. Auch muss eine dementsprechende Konstruktion in den Zeitplan mit einberechnet werden. Somit sollte eine Lieferzeit von 4 bis 6 Wochen angenommen werden. Die Montage der Wendeltreppe ist wie schon angesprochen ebenfalls abhängig von der Ausführung der Spindeltreppe. Daher kann eine solche innerhalb von einem bis maximal zwei Tagen komplett montiert werden.


Zusätzliche Informationen zur Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Eine Wendeltreppe oder Spindeltreppe im privaten Bereich wird eher selten von mehreren Personen gleichzeitig benutzt. In stark frequentierten Bereich sollte daher ein Begehen in beiden Richtungen zur gleichen Zeit ermöglicht werden. Daher muss die Laufbreite einer Wendeltreppe in diesem Fall angepasst werden. Gegeben Falls sollte ebenso bei einer entsprechenden Steigungsanzahl ein Zwischenpodest eingeplant werden.


Montage der Wendeltreppe oder Spindeltreppe:


Die Montage von Wendeltreppen und Spindeltreppen wird durch die angeschlossenen Treppenbauer im gesamten Bundesgebiet übernommen.



Logo star-snippets.com